Installationsanleitung

Intro - 1.png

Einführung

Wie wird CLEMAP One installiert?

Inhalt der Box

· 1 CLEMAP One (a)

· 3 Stromsensoren, CT (b)

· 1 Elektrokabel für die Installation im Sicherungskasten /

Schaltschrank (c)

· 1 Installationshinweis

Bild 1 Inhalt der Box

Bild 1 Inhalt der Box

Beschreibung

CLEMAP One kann den Stromverbrauch einer einzelnen Wohnung oder

eines Hauses messen. Mit der Web-Applikation k.nnen Sie herausfinden,

für welche Ger.te in Ihrem Haus Strom verwendet wird und wie viel es

kostet. So kann CLEMAP Energiesparmassnahmen vorschlagen, die auf

Ihre pers.nlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind.

Installationsvoraussetzungen

Bevor Sie mit der Installation beginnen, überprüfen Sie, ob die folgenden Punkte erfüllt sind:

1.     Sie haben ein Smartphone oder einen Laptop, um CLEMAP One zu aktivieren.

2.    In Ihrem Sicherungskasten oder Schaltschrank gibt es genügend Platz, um CLEMAP One zu installieren.

a.     Ja → Weiter zu Schritt 3.

b.    Nein → Überprüfen Sie, ob Sie CLEMAP One neben dem Sicherungskasten / Schaltschrank installieren können. CLEMAP One kann auch in andere Sicherungskästen im Haus eingebaut werden, z.B. in das Gehäuse innerhalb einer Wohnung. Weiter zu Punkt 3.

3.    Erreicht Ihr drahtloses Hausnetzwerk den Installationsort von CLEMAP One? (Prüfung des drahtlosen Empfangs mit einem Smartphone am CLEMAP One Installationsort)

 

a.     Ja → Starten Sie die Installation.

Nein→ Installieren Sie einen Power Line Adapter (z. B. den Netis PL7622 Wireless Powerline Adapter) oder einen Wireless Repeater und fahren Sie mit der Installation fort.

Intro - Safety 2.png

Stromkabel-Farben und ihre Bedeutung

Die Funktion jedes Leiters lässt sich bei einer richtigen Elektroinstallation an der jeweiligen Farbe des Stromkabels erkennen. Aber Vorsicht: Alte Gebäude weisen oft eine nicht mehr gültige Farbgebung der Leiter auf, da die Normen im Laufe der Zeit mehrmals geändert wurden.

Es werden grundsätzlich drei Arten von Leitungen unterschieden. Einerseits gibt es den spannungsführenden Leiter, den Aussenleiter, der auch Phase (L) oder Phasenleiter genannt wird. Dann gibt es den Neutralleiter (N), der umgangssprachlich oft Nullleiter genannt wird, auch wenn darunter fachlich eigentlich etwas anderes verstanden wird. Den Abschluss bildet der Schutzleiter (PE), welcher auch Erdung, Erdleiter oder einfach Erde genannt wird.

Intro - 3.png

In alten Häusern darf man aber nicht davon ausgehen, dass die Farben der Kabel stimmen.

Schritt 1: Elektrische Installation

Step 1 - 1.png
Bild 2 Installationsschema im Sicherungskasten einer Wohnung

Bild 2 Installationsschema im Sicherungskasten einer Wohnung

Bild 3 Stromsensor. Der Pfeil muss in Stromrichtung (Richtung Haus) zeigen.

Bild 3 Stromsensor. Der Pfeil muss in Stromrichtung (Richtung Haus) zeigen.

1.    Stellen Sie sicher, dass die Stromversorgung im Sicherungskasten oder Schaltschrank unterbrochen ist.

2.    Positionieren Sie CLEMAP One (a) so, dass die Stromsensoren (b) bequem an die Haupteingangskabel (L1, L2 und L3) angeschlossen werden können (wie im Bild 2 dargestellt).

3.    Befestigen Sie CLEMAP One im oder neben dem Sicherungskasten / Schaltschrank.

4.    Schliessen Sie die Stromsensoren (b) auf die isolierten ankommenden Stromleitungen (L1, L2 und L3) an und achten Sie darauf, dass der in Abbildung 3 gezeigte Pfeil Richtung Haus (und nicht Richtung Zähler/Stromversorger) zeigt.

5.    Schließen Sie die Stromsensoren (b) an CLEMAP One an und achten Sie darauf, dass die Stromsensoren der L1-, L2- und L3-Kabel mit den entsprechenden Spannungseingängen L1, L2 und L3 übereinstimmen.

6.    Nun werden Kabeln (c) nach einer Sicherung (maximal 16 A) angeschlossen. Anschluss L1 mit Farbe Braun an Phase 1, Anschluss L2 mit Farbe Schwarz an Phase 2, Anschluss L3 mit Farbe Grau an Phase 3. Das Blaue Kabel wird am Neutralleiter angeschlossen.

7.    Schalten Sie die Sicherungen ein und warten Sie 3 Minuten, bis der Sensor aktiviert wird.

step  1- 3.png


Schritt 2:
CLEMAP One-Verbindung zum drahtlosen Heim-Wireless Netzwerk

1.    Verbinden Sie sich mit Ihrem Smartphone oder dem Laptop mit dem drahtlosen Netzwerk, das von CLEMAP One erstellt wurde (Name: Clemap-Nibble, Password: sensorsetup).

2.    Mit einem Browser gehen Sie auf http://192.168.1.100:4000

Step 2 - 1.png

3.     Anmeldung mit
·      User: clemap
·      Password: Auf dem Gehäuse vorhandenen Serial Nummer (z.B. SE03123456)

4.    Prüfen Sie kurz, ob die angezeigten Verbrauchswerte (P, V und I) für die drei Phasen L1, L2 und L3 realistisch sind. Im Zweifelsfall fragen Sie Ihren Elektriker. Überprüfen Sie im Fehlerfall die Pfeilrichtung der Stromsensoren, dass jeder Stromsensor auf die richtige Spannungsphase abgestimmt ist und dass die Stromsensoren an die richtige Haupteingangskabel angeschlossen sind.

Step 2 - 3.png

5. Wählen Sie "Wifi Settings", wählen Sie Ihr Funknetzwerk aus dem Popup-Menü und geben Sie Ihr WLAN-Passwort ein. VORSICHT: CLEMAP One unterstützt nur Wireless auf dem 2,4 GHz-Band.

6.     Nachdem Sie Ihr Wireless-Passwort gespeichert haben, können Sie sich ausloggen. Innerhalb weniger Minuten ist der Sensor mit dem gewählten drahtlosen Netzwerk verbunden.

Schritt 3: Sensoraktivierung auf cloud.clemap.com

Sie werden bald die volle Kontrolle über Ihren Stromverbrauch haben. Jetzt muss nur noch der Sensor aktiviert werden.

1.    Mit einem Browser gehen Sie zu https://cloud.clemap.com oder laden Sie die CLEMAP-App aus dem App Store oder Google Play herunter.

2.    Wählen Sie "Register" (Sie benötigen die Seriennummer und den Aktivierungscode auf der ersten Seite dieser Anleitung oder auf CLEMAP One).

3.    Folgen Sie den Anweisungen.

Step 3 - 1.png

Sobald die Installation abgeschlossen ist, beginnt der Sensor mit der Messung Ihres Stromverbrauchs und ordnet den Verbrauch den entsprechenden Geräten in Ihrem Haus zu. Der Algorithmus lernt mit der Zeit die verschiedenen Gerätekategorien zu unterscheiden und stellt dies automatisch auf der Web Applikation dar.

 


Haben Sie weitere Fragen zur Installation? Unter clever@clemap.ch oder Tel. +41 44 548 20 61 beantworten wir Ihnen diese gerne.